Praxis Ausbildung

Deine praktische Ausbildung kurz zusammengefasst:

 

Der Schritt in die Unabhängigkeit? Kein Mutti-Taxi mehr am Wochenende?..... Viele Menschen machen sich selber zu viel Druck, wenn es zur praktischen Prüfung geht. Das ist ein großes Problem für Fahrschulen. Den Druck möchten wir Dir mit Deiner Ausbildung und dem Spaß beim Fahren aber vorher schon nehmen.

Grundsätzlich bilden wir Dich nach der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (FahrschAusbO) aus, das heißt, wenn wir zur praktischen Prüfung wollen, würden wir keinen Fahrschüler ins offene Messer laufen lassen, in der Hoffnung das wird schon.... einerseits verboten, andererseits nicht unsere Philosophie.

Wir schulen mit Dir nur so viele Fahrstunden, wie Du auch wirklich zum Bestehen der Prüfung benötigst. Nicht mehr, aber auch nicht weniger! Unser Ziel ist es, dass Du die Prüfung beim ersten Mal bestehst, um Dir weitere Kosten und Unannehmlichkeiten zu ersparen.

Inhaltlich gestaltet sich die praktische Ausbildung in 3 Teile.

  • Grundausbildung
  • besondere Ausbildungsfahrten (Pflichtstunden)
  • Prüfungssimulation

Die besonderen Ausbildungsfahrten sind die sog. Pflichtstunden. Diese stellen sich wie folgt dar:

Anzahl

Inhalt

5

Bundes- oder Landstraße

4

Autobahn

3

Dämmerung oder Dunkelheit

zu je 45 Minuten

Bei Erweiterung von z.B. von B auf BE sind das:

Anzahl

Inhalt

3

Bundes- oder Landstraße

1

Autobahn

1

Dämmerung oder Dunkelheit

zu je 45 Minuten.

Bei der praktischen Prüfung musst Du beweisen, dass Du alleine im Straßenverkehr zurechtkommst. Diese darf erst nach Bestehen der theoretischen Prüfung und frühestens einen Monat vor Erreichen des Mindestalters abgelegt werden.

Dabei musst Du dem Prüfer zeigen, wie...

  • Du Dich mit maßgebenden gesetzlichen Vorschriften auskennst
  • Du mit den Gefahren des Straßenverkehrs vertraut bist und damit umgehen kannst
  • Deine technischen Kenntnisse (in Bezug auf das sichere Führen eines Kraftfahrzeugs) sind und ob Du diese praktisch anwenden kannst
  • umweltbewusst und energiesparend Du fahren kannst

Kurz gesagt: Fahr einfach, wie wir Dir das vermittelt und beigebracht haben. Sei selbstbewusst und konzentriert. Dann klappt das auch mit Deiner Prüfung!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok